Business Integrity

GESCHÄFTLICHE INTEGRITÄT

Die Selbstverpflichtung von CSL:

Wir bei CSL haben uns verpflichtet, in allen Aspekten unseres Geschäfts ethisch korrekt und transparent zu handeln. Das erreichen wir durch unsere kompromisslose Verpflichtung zur Einhaltung aller relevanten lokalen Gesetze, Bestimmungen, Richtlinien, Standards der Pharmaindustrie und Verhaltenskodizes in den Ländern, in denen wir tätig sind.

Wir werden:

  • von allen Mitarbeitern erwarten, dass sie überall, wo wir tätig sind, alle geltenden Gesetze, Bestimmungen, Richtlinien, Standards und Kodizes einhalten;


  • sicherstellen, dass Managementsysteme eingeführt sind, um die Einhaltung aller geltenden Gesetze, Bestimmungen, Richtlinien, Standards und Kodizes sicherzustellen;


  • sicherstellen, dass alle unsere Mitarbeiter ihre Verpflichtungen kennen und wissen, wie sie sie bei ihrer täglichen Arbeit umsetzen können; und


  • Geschäftsergebnisse messen und steuern und die Grundsätze der kontinuierlichen Verbesserung anwenden, um unser verantwortungsbewusstes Handeln als Unternehmen noch weiter zu verbessern.


Risikomanagement

Das Risikomanagement ist ein fester Bestandteil der generellen Grundsätze der Unternehmensführung von CSL. Wir verfolgen einen strukturierten, einheitlichen, unternehmensweit geltenden Ansatz für das Risikomanagement, um die Leistung unserer Geschäfte zu verbessern. Wir alle sind dafür verantwortlich, das Management von Risiken in unsere Kultur und in alle unsere Prozesse auf jeder Ebene zu integrieren.

CSL hat die Grundsätze und Standards der in Australien und Neuseeland geltenden Norm ISO31000; 2009 (Managementleitsätze und Standards für das Risikomanagement) als Grundlage für unseren koordinierten globalen Risikomanagementprozess übernommen. Die Anwendung des Risikomanagements bei CSL ist in den Rahmenbestimmungen der CSL Gruppe für das Risikomanagement ausführlicher beschrieben.

Diese Leitlinien spielen eine wichtige Rolle, um sicherzustellen, dass wir über angemessene Kontrollen verfügen, um Risiken zu minimieren, die unsere Fähigkeit beeinträchtigen könnten, unsere geschäftlichen und finanziellen Ziele zu erreichen.

Einhaltung von Gesetzen & Vorschriften

Bei CSL wird von jedem Mitarbeiter erwartet, die geltenden lokalen Gesetze der Länder, in denen wir tätig sind, einzuhalten.

Bei gewissen Aspekten unserer Geschäftstätigkeit, wie etwa der Vermarktung unserer Produkte, den Beziehungen zu anderen Akteuren des Gesundheitswesens und in unserer Forschung und Entwicklung haben wir uns darüber hinaus verpflichtet, sowohl die lokalen als auch die international anerkannten Kodizes der Pharmaindustrie einzuhalten.

Wir erwarten von Dritten, mit denen wir arbeiten, dass sie die geltenden lokalen Gesetze und Bestimmungen der Länder, in denen sie tätig sind, sowie alle Grundsätze dieses Kodex einhalten.



F. Ich bin für Verkauf und Marketing für bestimmte CSL Produkte in mehreren Ländern verantwortlich. Wie stelle ich sicher, dass mein Team und ich die geltenden Gesetze und Vorschriften einhalten?

A. Überall, wo wir tätig sind, muss CSL die geltenden nationalen und lokalen Gesetze und Bestimmungen einhalten. Diese können sich in den einzelnen Ländern unterscheiden, da dort verschiedene gesetzliche Anforderungen gelten. Sie können sich an CSL Legal wenden, um sich zu den lokalen gesetzlichen Anforderungen in einzelnen Ländern beraten zu lassen.

Wenn die anwendbaren gesetzlichen Anforderungen in einzelnen Aspekten weniger streng sind als der Kodex, müssen Sie jedoch immer die Grundsätze des Kodex einhalten. Sie müssen auch sicherstellen, dass Sie alle geltenden Standards und Verhaltenskodizes der Pharmaindustrie einhalten.



Interne Kontrollen und Berichtsverfahren

Genaue und vollständige Geschäftsunterlagen sind unabdingbar, um unser Geschäft effizient zu führen und das Vertrauen der Investoren zu pflegen.

Wir bei CSL haben uns verpflichtet, die Integrität und Qualität unserer Geschäftsbuchhaltung und aller von uns erstellten und verwalteten Geschäftsdokumente sicherzustellen, um ein angemessenes, wahrheitsgemäßes und präzises Bild unseres Geschäfts zu vermitteln.

Wir sorgen mit internen Kontrollsystemen dafür, dass unsere Rechnungsabschlüsse den geltenden lokalen Gesetzen der Länder, in denen wir tätig sind, entsprechen und dass Betrug und anderes unangemessenes Verhalten verhindert wird.



F. Ich wurde aufgefordert, alle Unterlagen und Entwürfe für Dokumente zu prüfen, die ich aufbewahre. Wie sollte ich entscheiden, was ich entsorge und was ich aufbewahre?

A. Der Globale Dokumenten- Aufbewahrungsplan von CSL legt fest, wie lange die verschiedenen Arten von Informationen aufbewahrt werden müssen. Sie sollten grundsätzlich alle Unterlagen entsorgen, deren Aufbewahrungsfrist abgelaufen oder überschritten ist. Zwei Klassen von Unterlagen müssen aufbewahrt werden - Unterlagen, die einer rechtlichen „Vernichtungssperre” unterliegen oder die als „historische Unterlagen” angesehen werden. Weitere Informationen erhalten Sie vom Dokumentenverantwortlichen Ihres Standorts und in der globalen Richtlinie von CSL zum Dokumentenmanagement sowie in spezifischen lokalen Richtlinien oder Standard-Arbeitsanweisungen zum Dokumentenmanagement.



Schutz von Vermögenswerten und Informationen

CSL Anlagen, Ausrüstung und andere Vermögenswerte müssen gut gewartet und auf angemessene Weise gegen Diebstahl, Missbrauch und unerlaubte Veröffentlichung geschützt werden. Folglich liegt es in der Verantwortung jeden CSL Mitarbeiters, für den Schutz unserer Vermögenswerte und Informationen zu sorgen.

Im Bereich der Informationstechnologie stellen wir sicher, dass unsere wertvollen Informationen sicher aufbewahrt und vor einem breiten Spektrum von Bedrohungen geschützt werden, um die Kontinuität des Geschäfts zu gewährleisten und Risiken für das Geschäft zu minimieren. Das Sicherheitsmanagement von CSL auf dem Gebiet der Informationstechnologie stützt sich auf die Normen ISO 207001 und 207002.

Elektronische Ausrüstung wird den Mitarbeitern hauptsächlich zur Verfügung gestellt, um die geschäftlichen Ziele von CSL und die Arbeitsaufgaben der Mitarbeiter zu unterstützen. Auf von CSL bereitgestellten elektronischen

Geräten, die direkten Zugang zu unseren wichtigen Geschäftssystemen haben, darf nur Software installiert werden, die von CSL befürwortet und unterstützt wird. Alle Daten und Mitteilungen, die sich auf das Geschäft von CSL beziehen und auf einem von CSL bereitgestellten elektronischen Gerät erstellt und/oder gespeichert werden, sind Eigentum von CSL, soweit dies mit den nationalen Regelungen vereinbar ist.

Jeder einzelne Mitarbeiter hat sicherzustellen, dass unsere Informationen sicher sind. Es ist CSL bewusst, dass die Nutzung des Internets weit verbreitet ist und zahlreiche Vorteile sowohl für CSL als auch für die Mitarbeiter oder jene, die für oder im Namen von CSL Dienstleistungen bereitstellen, hat. Jegliche Online-Kommunikation einschließlich der Nutzung sozialer Medien hat denselben Grundsätzen und Richtlinien zu folgen, die für alle anderen Aktivitäten der Mitarbeiter gelten und auf die in den Richtlinien von CSL verwiesen wird.

Online-Aktivitäten dürfen keine Informationen offenlegen, die als Geschäftsgeheimnis angesehen werden könnten oder anderweitig vertrauliche oder geschützte Informationen von CSL sind. Die private Nutzung des Internet in der Arbeitsumgebung von CSL ist zulässig, wenn sie die Arbeitsleistung und die Ausführung der Arbeitsaufgaben der Mitarbeiter nicht beeinträchtigt, in der Freizeit der Mitarbeiter erfolgt (Pausen etc.) und keine Materialien enthält, die gegen geltendes Gesetz verstoßen oder den Ruf einer Person oder von CSL schädigen oder die nach allgemeinen Maßstäben als kränkend und unangemessen betrachtet werden könnten.

CSL setzt Filter für elektronische Geräte von CSL ein, um den Zugriff auf Seiten mit unangemessenen Inhalten zu verhindern. Es ist allerdings unmöglich, alle Seiten mit unangemessenen Inhalten zu identifizieren und den Zugriff darauf zu beschränken. Deshalb sollten die Mitarbeiter bei der Wahl der Seiten, auf die sie zugreifen, umsichtig vorgehen. Wir behalten uns das Recht vor, diese Maßnahme anzuwenden, um CSL vor kriminellen oder unangemessenen Tätigkeiten zu schützen und sicherzustellen, dass die Mitarbeiter ihren Pflichten in Übereinstimmung mit den CSL Richtlinien nachkommen. In jedem Fall werden wir sicherstellen, dass persönliche Daten im Einklang mit den lokalen Gesetzen und Bestimmungen geschützt werden.

Alle Geräte und andere Vermögenswerte (einschließlich Labornotizen und Notizbücher), die im Eigentum von CSL stehen oder von CSL geleast werden, bleiben das Eigentum von CSL und müssen nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses oder auf Anfrage des CSL Managements an CSL zurückerstattet werden.



F. Ich habe gerade gesehen, wie ein Kollege am Arbeitsplatz neben mir in der Mittagspause auf seinem Computer pornografische Seiten angeschaut hat. Ich finde die Bilder nicht anstößig, er ist ein guter Mitarbeiter, der seine Arbeit gut macht. Was soll ich tun?

A. Pornografisches Material ist auf den Systemen von CSL nach verschiedenen Gesetzen einzelner Länder eine Straftat und stellt einen Missbrauch des Eigentums von CSL dar. Dabei spielt es keine Rolle, dass Ihr Kollege ein guter Mitarbeiter ist und die Aktivität in der Mittagspause stattfindet. Sie müssen diesen Verstoß Ihrem Vorgesetzten melden, damit entsprechende Maßnahmen ergriffen werden können.



Kontinuierliche Offenlegung

Als Aktiengesellschaft, die an der australischen Börse (Australian Stock Exchange, ASX) notiert ist, hat CSL Verpflichtungen nach dem australischen Gesetz und den Regeln der ASX.

Abgesehen von wenigen Ausnahmen müssen wir der ASX ständig Informationen über CSL offenlegen, die nach vernünftigem Ermessen deutliche Auswirkungen auf den Kurs oder den Wert von CSL Wertpapieren haben könnten.

Wir haben eine Richtlinie, die klare Leitlinien vorgibt und beschreibt, welche Maßnahmen Board-Mitglieder und alle Mitarbeiter ergreifen sollten, wenn ihnen Informationen bekannt werden, die möglicherweise offengelegt werden müssen.



F. Bezüglich der Netzwerküberwachung und des Einsatzes von Anwendungen seitens CSL – bedeutet das, dass CSL alles, was ich tue, überwacht?

A. Nein. CSL verfügt über die Fähigkeit, den gesamten E-Mail- und elektronischen Datenverkehr abzurufen und zu lesen. Wir nutzen diese Fähigkeit, die den gültigen Gesetzen unterliegt, um kriminelles Verhalten und Verhalten aufzudecken, das nicht mit den CSL Richtlinien übereinstimmt, wie beispielsweise der Zugriff auf oder die Versendung von pornographischem Material oder anderen anstößigen oder unangemessenen Materialien.



Handel mit CSL-Aktien

Es gehört zur CSL-Unternehmensphilosophie, dass auch Mitarbeiter und Mitglieder der Geschäftsführung und des Aufsichtsrats CSL Aktien erwerben können. Allerdings ist hinsichtlich des Zeitpunkts für den Verkauf oder Erwerb solcher Aktien Vorsicht geboten.

Die Gesetze zum Insiderhandel verbieten es, CSL Aktien zu kaufen oder zu verkaufen, wenn man im Besitz kursrelevanter Informationen ist, die im Markt nicht öffentlich bekannt sind.

Kursrelevante Informationen können die folgenden Aspekte betreffen:

  • Die finanzielle Leistung von CSL in Relation zum Budget oder Prognosen;

  • Abschluss oder Kündigung eines wichtigen Vertrags;

  • Tatsächliche oder vorgesehene Zusammenschlüsse, Akquisitionen oder Gemeinschaftsunternehmen; oder

  • Fortschritte wichtiger Forschungs- und Entwicklungsprojekte in Bezug auf wichtige Meilensteine.

Wir haben eine Richtlinie, die den Mitarbeitern und Mitgliedern der Geschäftsführung und des Aufsichtsrats hilft, ihre Verpflichtungen bezüglich des Insiderhandels unter besonderer Berücksichtigung des Handels mit CSL Aktien zu verstehen.

Unter australischem Recht ist Insiderhandel eine Straftat.



F. Meine Eltern verfügen im Rahmen ihrer Altersvorsorge über ein Aktienportfolio. Sie haben mich um Rat gebeten, ob sie CSL Aktien kaufen sollten. Ich weiß, dass CSL eine Reihe von neuen Produkten in der Pipeline hat und die Forschung im letzten Jahr gute Fortschritte gemacht hat. Kann ich mit meinen Eltern darüber sprechen und sie ermutigen, in CSL zu investieren?

A. CSL Mitarbeiter dürfen nicht mit CSL Aktien handeln, wenn sie im Besitz kursrelevanter Informationen sind, die im Markt nicht öffentlich bekannt sind. Dieses Verbot erstreckt sich auch auf die Beratung anderer zum Handel mit CSL Aktien auf der Grundlage solcher Informationen. Stellen Sie sich die folgenden Fragen: Verfügen Sie über Informationen über die Forschungsprogramme oder geschäftlichen Aktivitäten oder Pläne von CSL, die nicht öffentlich in Pressemeldungen oder Mitteilungen der Börse bekanntgegeben wurden und die, wenn sie bekannt wären, die Entscheidung eines Investors zum Kauf oder Verkauf von CSL Aktien beeinflussen würden? Wenn ja, dürfen Sie Ihre Eltern nicht zum Kauf oder Verkauf von CSL Aktien beraten. Wenn nicht, dürfen Sie Ihre Eltern beraten und sie können die Aktien kaufen oder verkaufen. Ohne Ihre Beratung können Ihre Eltern ohne Einschränkung mit den Aktien handeln.



Wettbewerb

Die Achtung von Handelsbräuchen und Wettbewerbsgesetzen ist eine Grundlage für unsere Integrität und unseren guten Ruf.

CSL vertritt den Grundsatz der freien Marktwirtschaft und verbietet Vorgehensweisen, die auf irgendeine Weise:

  • Verbraucher irreführen oder den Zugang zu Therapien beschränken;

  • zu einer Preisgestaltung führen würden, die gegen geltende Handelsbräuche oder Wettbewerbsgesetze verstößt; oder

  • implizieren, dass auf illegale oder unethische Weise Informationen über Konkurrenten gesammelt werden; oder

  • auf andere Weise einen unlauteren Wettbewerb darstellen würden.

Wir bieten Schulungen zum Thema „Compliance“ an, um sicherzustellen, dass die betroffenen Mitarbeiter ihre Pflichten und die Pflichten des Unternehmens in Bezug auf die geltenden Handelsbräuche und Wettbewerbsgesetze verstehen. Wir haben Systeme eingerichtet, um jegliche Verstöße gegen diese Gesetze zu erkennen, zu kommunizieren, zu melden, zu untersuchen und zu korrigieren und unsere Mitarbeiter regelmäßig auf die Möglichkeit, Bedenken anzumelden, hinzuweisen.

Verstöße gegen Handelsbräuche und Wettbewerbsgesetze können ernste Folgen für CSL und seine Mitarbeiter haben, die auch hohe Geldstrafen und Haftstrafen umfassen. Sie werden von CSL als schweres Fehlverhalten angesehen, das Disziplinarmaßnahmen bis hin zur Kündigung zur Folge haben kann.



F. Wenn ich an internationalen Konferenzen teilnehme, treffe ich manchmal frühere Kollegen, die bei Konkurrenzunternehmen arbeiten. Kürzlich begann eine frühere Kollegin in einer Kaffeepause, von den Schwierigkeiten zu berichten, die ihr Unternehmen bei der Erstellung eines Angebots für die Lieferung von Arzneimitteln an eine staatliche Stelle hat. Sie bat mich um meinen Rat, da sie wusste, dass CSL auf diesem Gebiet in der Vergangenheit erfolgreich gewesen war. Darf ich meiner Kollegin allgemeine Ratschläge geben?

A. Sie dürfen nie mit Wettbewerbern über Ausschreibungen sprechen, an denen CSL beteiligt war, ist oder sein könnte. Auch verwandte Themen, die angesprochen werden könnten, wie Preisgestaltung, Fertigungskapazitäten und –strategien und Gewinnspannen, sind sehr sensibel und müssen immer vermieden werden. Wenn sich das Gespräch in diese Richtung entwickelt, müssen Sie sich entfernen, auch wenn Sie sich nicht aktiv am Gespräch beteiligen. CSL Mitarbeiter müssen nicht nur alle Handelsbräuche und Wettbewerbsgesetze einhalten, sondern sie müssen auch vermeiden, den Anschein zu erwecken, dagegen zu verstoßen



Interessenkonflikte

Bei der Ausführung der Aufgaben in ihrem Verantwortungsbereich bei CSL wird von allen Board-Mitgliedern und Mitarbeitern erwartet, dass sie den Interessen von CSL Vorrang vor ihren privaten Interessen geben. Ein Interessenkonflikt kann entstehen, wenn private Interessen in Widerspruch zur Verpflichtung eines Mitarbeiters stehen, den Interessen von CSL zu dienen.

Es ist zu betonen, dass ein solcher Widerspruch nicht notwendiger auftreten muss, bevor ein Interessenskonflikt festgestellt wird. Die Feststellung eines Interessenskonflikts in einer bestimmten Situation kann bereits ausreichen, um die berufliche Reputation oder das Urteilsvermögen eines Mitarbeiters zu beeinträchtigen oder in Frage zu stellen.

Dazu gehören, ohne Anspruch auf Vollständigkeit, die folgenden Situationen:

  • Ein privates Interesse (finanzieller oder anderer Art) könnte möglicherweise das Urteilsvermögen eines Mitarbeiters bei seiner geschäftlichen Tätigkeit für CSL beeinträchtigen;

  • Die Loyalität eines Mitarbeiters gegenüber unmittelbaren Verwandten oder anderen externen Parteien, Gruppen oder Organisationen könnte in Konflikt zu den Interessen und Belangen von CSL stehen;

  • Ein Mitarbeiter hat Interesse an einer Transaktion, von der bekannt ist, dass CSL daran interessiert ist oder sein könnte; oder

  • Ein Mitarbeiter erhält Gebühren, Provisionszahlungen oder andere Leistungen von einem Lieferanten, Wettbewerber oder Kunden von CSL; oder

  • Ein Mitarbeiter nutzt seine Arbeitszeit, Geräte, Zubehör oder Arbeitskraft für etwas anderes als die von CSL genehmigten Tätigkeiten, Programme oder Zwecke.

In derlei Situationen oder wann immer Zweifel bestehen, ob ein Interessenskonflikt vorliegt, haben die Mitarbeiter die scheinbaren oder tatsächlichen Details des Interessenskonflikts ihrem Vorgesetzten oder CSL Legal darlegen. In jedem Falle müssen sämtliche Entscheidungen im Hinblick auf den Umgang mit dem Konflikt vom oberen CSL Management genehmigt und auf entsprechende Weise dokumentiert werden.

Um potenzielle oder festgestellte Interessenkonflikte zu vermeiden, müssen Mitarbeiter die Genehmigung ihres Vorgesetzten einholen, bevor sie Tätigkeiten außerhalb des Unternehmens aufnehmen oder fortsetzen.



F. Als Leiter eines Standorts von CSL suche ich einen Dienstleister, der am Standort Schulungen zu Gesundheitsund Sicherheitsverfahren für Mitarbeiter und Besucher durchführt. Mein Ehemann ist von Beruf Gesundheits- und Sicherheitstrainer, der für seine Erfahrung und Fähigkeiten auf diesem Gebiet weithin anerkannt ist, und er stellt faire Gebühren in Rechnung. Ist es ethisch akzeptabel, wenn ich ihm den Auftrag anbiete?

A. Wenn Sie Ihrem Ehemann den Dienstleistungsvertrag anbieten, können Sie, als nominierter Entscheidungsträger, sich in die Situation bringen, dass Sie zwischen der Unterstützung Ihres Ehemanns und der Vertretung der geschäftlichen Interessen von CSL entscheiden müssen. Das ist ein klarer Interessenkonflikt. Selbst wenn es nicht zu einem Konflikt käme, könnte die Situation von anderen als Konflikt wahrgenommen werden. Sollten Sie dennoch beabsichtigen, das Projekt weiter zu verfolgen, müssen Sie Ihren Vorgesetzten über den Interessenkonflikt informieren. Einen Vertrag dürfen Sie Ihrem Ehemann erst dann anbieten, wenn Sie die schriftliche Genehmigung für das Management des Prozesses erhalten haben.



Bestechung & Korruption

Unternehmen und Mitarbeiter von CSL dürfen weder direkt noch indirekt Bestechung anbieten, fordern oder annehmen und keine persönlichen finanziellen Belohnungen oder Anreize als Gegenleistung für geschäftliche Entscheidungen zahlen oder erhalten. Dies gilt unabhängig vom Umfang der Belohnungen oder Anreize. Auch wo Schmiergeldzahlungen nicht gesetzlich verboten sind, gilt gemäß der CSL Richtlinien ein striktes Verbot von Schmiergeldzahlungen.

Unsere Mitarbeiter und Mitglieder von Geschäftsführung und Aufsichtsrat Mitglieder dürfen keine Geschenke oder Bewirtungen annehmen oder verteilen, wenn dies Einfluss auf ihr objektives geschäftliches Urteil in Entscheidungsprozessen haben könnte oder man einen solchen Einfluss vermuten könnte.

Wir haben eine Richtlinie und Compliance- Schulungsprogramme eingeführt, um sicherzustellen, dass die betroffenen Mitarbeiter ihre Pflichten und die Pflichten des Unternehmens in Bezug auf das Vermeiden von Bestechung und Korruption verstehen. Wir haben System eingerichtet, um jegliche Verstöße gegen die Richtlinie von CSL und die geltenden Gesetze zu erkennen, zu kommunizieren, zu melden, zu untersuchen und zu korrigieren und unsere Mitarbeiter regelmäßig auf die Möglichkeit, Bedenken anzumelden, hinzuweisen.

Verstöße gegen die Gesetze zur Bekämpfung von Bestechung und Korruption können ernste Folgen für CSL und seine Mitarbeiter haben, die auch hohe Geldstrafen und Haftstrafen umfassen. Sie werden von CSL als schweres Fehlverhalten angesehen, das Disziplinarmaßnahmen bis hin zur Kündigung zur Folge haben kann.



F. Ich gehöre einem Team an, das CSL eingerichtet hat, um mögliche alternative Wasserfilterungstechnologien für die Fertigungseinrichtungen von CSL zu bewerten. Im Rahmen der Bewertung muss ich verschiedene Standorte in Europa besuchen, an denen eine der Technologien eingesetzt wird. Der Lieferant einer bestimmten Technologie hat angeboten, die Reisekosten erster Klasse für die Teammitglieder und ihre mitreisenden Partner zu übernehmen. Darf ich dieses Angebot annehmen?

A. Ein solches Angebot anzunehmen widerspricht der Richtlinie von CSL zur Zulässigkeit von Geschenken, da dies als Versuch angesehen werden könnte, Ihre unabhängige Beurteilung der Technologie und die anschließende Beschaffungsentscheidung von CSL zu beeinflussen. Das Angebot der Übernahme der Reisekosten erster Klasse und auch für die Partner überschreitet den üblichen Rahmen und weicht von den normalen geschäftlichen Gepflogenheiten ab. Wenn Sie noch weitere Informationen zur Klärung der Situation benötigen, sollten Sie mit Ihrem Vorgesetzten, CSL Compliance oder CSL Legal sprechen.



Marktpraxis

Vermarktung an Angehörige der Gesundheitsberufe

Die Beziehungen der Pharmaunternehmen zu den Angehörigen der Gesundheitsberufe sind ein wichtiger Aspekt für unsere Branche. Um diese Beziehungen zu regeln, haben Verbände der Pharmaindustrie weltweit verschiedene Verhaltenskodizes aufgestellt.

Unsere Verfahrensweisen stützen sich auf diese Kodizes und die ihnen zugrunde liegenden ethischen Prinzipien. Wir sind verpflichtet, in allen Ländern, in denen wir tätig sind, alle geltenden lokalen Gesetze und Bestimmungen zu diesem Thema einzuhalten.

Die Marketing-Aktivitäten der Pharmaindustrie können viele verschiedene Formen annehmen, wie unter anderem:

  • Sponsoring medizinischer Konferenzen und Seminare;

  • Engagieren von Angehörigen der Gesundheitsberufe als Redner bei Konferenzen und medizinischen Seminaren; und

  • Kostenübernahme für Reisen von Angehörigen der Gesundheitsberufe zu Konferenzen oder medizinischen Kongressen.

Wir wägen unsere Vorgehensweise in jedem einzelnen Fall sorgfältig ab. Dabei achten wir besonders darauf, dass unsere Produkte und Leistungen wahrheitsgetreu, zutreffend und genau und in Übereinstimmungen mit allen geltenden Gesetzen und Verhaltenskodizes dargestellt werden.

Wir haben Richtlinien und Compliance- Schulungsprogramme eingeführt, um sicherzustellen, dass die betroffenen Mitarbeiter ihre Pflichten und die Pflichten des Unternehmens in Bezug auf die Vermarktung an Angehörige der Gesundheitsberufe verstehen. Verstöße gegen die CSL Richtlinien in dieser Hinsicht werden als schwerwiegendes Fehlverhalten betrachtet, das zu einem Disziplinarverfahren bis hin zur Kündigung führen kann.



F. Die Teilnahme an Veranstaltungen medizinischer Verbände bietet eine gute Gelegenheit, Angehörige der Gesundheitsberufe zu treffen, um Informationen auszutauschen oder auf andere Weise die geschäftlichen Interessen von CSL zu vertreten. Ist es zulässig, einem Gesprächspartner bei einem solchen Anlass eine Mahlzeit zu bezahlen?

A. Grundsätzlich ist es zulässig, einem Angehörigen der Gesundheitsberufe im Rahmen einer legitimen geschäftlichen Beziehung eine Mahlzeit zu bezahlen, sofern diese Mahlzeit im Rahmen der Umstände nicht als übertrieben angesehen werden kann und nicht die Gefahr besteht, dass sie als Versuch der unrechtmäßigen Einflussnahme auf eine geschäftliche oder rezeptbezogene Entscheidung ausgelegt wird. Sie sollten sich auch vergewissern, dass Sie durch das Bezahlen der Mahlzeit nicht gegen die Richtlinien der Organisation Ihres Gesprächspartners verstoßen. Darüber hinaus gelten in den verschiedenen Ländern unterschiedliche Gesetze und Kodizes für Bewirtungen oder Geschenke für Angehörige der Gesundheitsberufe, die eingehalten werden müssen (z.B. die Veröffentlichung des Preises der Speise). Außerdem kann es sein, dass Angehörige der Gesundheitsberufe als Regierungsvertreter angesehen werden können, für die weiteren Bestimmungen gelten können. Bitte wenden Sie sich an CSL Compliance oder CSL Legal, wenn Sie noch weitere Informationen benötigen.



Kennzeichnung und Produktaussagen

CSLs Ruf und Erfolg als vertrauenswürdiger Anbieter von Arzneimitteln ist davon abhängig, dass unsere Produkte präzise dargestellt werden.

Die Kennzeichnung und Werbung für pharmazeutische Produkte sind streng reguliert. Anzeigen und Werbematerialien müssen immer den Tatsachen entsprechen, die Bedingungen und Auflagen der Marktzulassungen einhalten (d.h. keine Werbung für nicht zugelassene Indikationen), die Risiken und Nutzen der Produkte zutreffend und auf ausgewogene Weise beschreiben und sie dürfen nicht irreführend sein.

Werbung und direkte Verbraucherwerbung für verschreibungspflichtige Arzneimittel sind streng reguliert. In vielen Ländern, in denen wir tätig sind, ist die direkte Verbraucherwerbung sogar gesetzlich verboten.

Produktinformationen

Alle Produktinformationen zu den von CSL hergestellten oder vermarkteten Produkten sind weltweit streng von den geltenden lokalen Gesetzen in den Ländern, in denen wir tätig sind, kontrolliert.

Mit den Produktinformationen soll sichergestellt werden, dass die Angehörigen der Gesundheitsberufe und Patienten vor einem versehentlichen Fehlgebrauch der Produkte geschützt und umfassend über die richtigen Indikationen, Nutzen und potentiellen Risiken im Zusammenhang mit der Anwendung unserer Produkte informiert werden.

Wir bemühen uns, sicherzustellen, dass alle wichtigen Angaben in den Produktinformationen enthalten und auf dem aktuellen Stand sind. Die Auslassung wichtiger Angaben in Produktinformationen kann als Irreführung oder Täuschung ausgelegt werden.

Wir haben strenge Richtlinien und Prozesse für die Genehmigung von Produktinformationen (über unsere Abteilungen Medical Affairs und Regulatory Affairs).

Wir haben umfassende interne Schulungsprogramme eingeführt, um sicherzustellen, dass alle betroffenen Mitarbeiter diese Richtlinien und Prozesse verstehen und umsetzen.

Handelserfüllung

CSL ist um die Einhaltung sämtlicher gültiger internationaler Handelsbestimmungen bemüht, einschließlich der Zollkontrollen, Export- und Importkontrollen und Sanktionen. Verstöße gegen diese Bestimmungen können zu strafund zivilrechtlichen Sanktionen und zum Verlust von Exportprivilegien führen. CSL überprüft seine Lieferanten regelmäßig anhand von Regierungslisten über mit Sanktionen belegte Unternehmen.

Die Gesetze im Hinblick auf Import, Export und Sanktionen sind komplex und ändern sich häufig und können einander in manchen Gebieten widersprechen. Bei jeglichen Fragen hinsichtlich der Handelserfüllung sind die Mitarbeiter aufgefordert, sich an CSL Global Trade Compliance oder CSL Legal zu wenden.



F. Ich führe eine Speziallieferung von CSL Produkten von Europa und Nordamerika in ein Land durch, in das wir bisher noch nie geliefert haben. Ich glaube, gehört zu haben, dass dieses Land mit Sanktionen belegt wurde. Wie finde ich heraus, ob diese Sanktionen meine Lieferung betreffen?

A. Bevor Mitarbeiter in Verhandlungen mit neuen Geschäftspartnern oder neuen Gebieten treten, müssen sie sicherstellen, dass diese nicht auf nationalen oder internationalen Sanktionslisten eingetragen sind. Sollte dies der Fall sein, muss der betreffende Mitarbeiter sich an CSL Legal wenden. Bevor Waren exportiert werden, muss der Mitarbeiter sicherstellen, dass

  • Der Artikel nicht kontrolliert wird und keine Export/Wiederausfuhrlizenz von den zuständigen Behörden benötigt; und

  • Sämtliche Export- und Importvorschriften eingehalten werden.

Einige Zielländer unterliegen umfassenden Außenhandelsbestimmungen, Embargos oder Sanktionen und bedürfen daher vor Beginn der Prozedur zusätzlicher Erwägungen. Mitarbeiter sollten sich an CSL Global Trade Compliance oder CSL Legal wenden, um diesbezügliche Anweisungen zu erhalten.



Geistiges Eigentum

Die Schaffung und der Schutz von geistigem Eigentum unterstützen unsere Investitionen in Forschung und Entwicklung.

CSL hält sämtliche gültigen Gesetze in Bezug auf geistiges Eigentum ein. Wir schützen und stellen Patente, Handelsmarken, Gebrauchsmuster, Urheberrechte und vertrauliche Information aus. Dies schließt auch ein, dass unseren Mitarbeitern die notwendigen Informationen, Instrumente und Prozesse für den Schutz unserer Vermögenswerte zur Verfügung gestellt werden.

CSL schließt weltweit strategische Partnerschaften mit akademischen und anderen Organisationen zur Vervollständigung unserer hauseigenen Expertise und zur Förderung der Wissenschaft und der erfolgreichen Produktentwicklung. Diese Partnerschaften implizieren oft, dass Wissen, geistiges Eigentum oder Produkte geteilt werden. Wir schließen Kooperationsverträge zur Abklärung von bestimmten Aspekten solcher Partnerschaften, einschließlich des Respekts und des Schutzes von geistigem Eigentum.



F. Ich möchte einen Dritten in die Forschungsarbeiten einbeziehen, die mein Team in Bezug auf ein neues Therapieziel durchführt. Ich muss schnell handeln, da meine Kontaktperson ins Ausland geht. Kann ich mit ihr über die Tätigkeit von CSL sprechen und darüber, wie sie helfen könnte?

A. Jede Information, die nicht bereits öffentlich ist, muss mit besonderer Vorsicht behandelt werden. Bevor jegliche vertrauliche Informationen mit einem Dritten besprochen werden, sollten Sie sich an CSL wenden, um zu erfahren, wie Sie die Vermögenswerte und Informationen von CSL bestmöglich schützen können. Allgemein gilt, dass eine Geheimhaltungsvereinbarung als Grundlage für die Zusammenarbeit beider Parteien notwendig sein kann.



Steuer

CSL hält alle gültigen Steuergesetze und -bestimmungen in sämtlichen Ländern, in denen wir tätig sind, ein. CSL nimmt zur Kenntnis, dass sich aus der Komplexität der Gesetze, ihrer ständigen Weiterentwicklung und der ihnen inhärenten Unsicherheit, inwiefern sie auf bestimmte Tatsachen und Umstände zutreffen, Steuerrisiken ergeben.

Dementsprechend gilt für CSL, dass:

  • Steuergesetze in den Länder, in denen CSL tätig ist, eingehalten werden;

  • keine aggressive Steuerposition eingenommen wird;

  • eine globale Steuerpolitik angewandt wird; und

  • sichergestellt wird, dass Steuerzahlungen, Richtlinien und steuerbezogenes Risikomanagement vom Prüfungs- und Risikomanagementausschuss (Audit und Risk Management Committee) des Boards überprüft werden.

Bewirtungen und Geschenke

Es ist CSL bewusst, dass Mitarbeiter im Rahmen ihrer Tätigkeit für das Unternehmen von Zeit zu Zeit:

  • Kunden, potenzielle Kunden und andere Geschäftspartner von CSL bewirten oder ihnen Geschenke zukommen lassen möchten und

  • dass sie von Lieferanten, potentiellen Lieferanten oder anderen, mit denen CSL geschäftlich verkehrt, Geschenke oder Bewirtung angeboten bekommen können.

Die Möglichkeit von Geschenken oder Bewirtungen bzw. der Annahme derselben sollte nur in ausgewählten Fällen in angemessenem und moderatem Rahmen und in Übereinstimmung mit den geltenden CSL Richtlinien genutzt werden. Geldgeschenke oder Zahlungsmitteläquivalente (z.B. Gutscheine) dürfen nicht verteilt oder angenommen werden. Abgesehen von speziellen Fällen, die vom oberen Management genehmigt werden müssen, sollten keine Bewirtungen von Kollegen auf Kosten von CSL durchgeführt werden.

In den Fällen, in denen ein Geschenk oder eine Bewirtung als angemessen angesehen wird, sollte die Art des Geschenks oder der Bewirtung den professionellen und allgemeinen Standards für Ethik entsprechen, nicht gegen den guten Geschmack verstoßen, geltende Gesetze und Branchenrichtlinien einhalten und im Einklang mit unseren Werten und den gültigen CSL Richtlinien stehen. Geschenke oder Bewirtung dürfen nicht verlangt oder erbeten werden. Die Verteilung von Geschenken oder das Angebot einer Bewirtung müssen in den Finanzunterlagen von CSL auf entsprechende Weise verzeichnet werden.

Es ist nicht zulässig, Bewirtungen oder Geschenke im Rahmen von Einkaufs- und/ oder anderen Vertragsverhandlungen im Zusammenhang mit dem Geschäft von CSL anzunehmen oder anzubieten (siehe auch Abschnitt 2.9 (Bestechung und Korruption).

In einigen Ländern sind Bewirtungen oder Geschenke für Angehörige der Gesundheitsberufe und Regierungsvertreter nicht oder nur bedingt zulässig. Bewirtungen (wie Sportveranstaltungen, Theater oder Konzerte) von Angehörigen der Gesundheitsberufe und Regierungsvertretern sind gemäß der geltenden CSL Richtlinien verboten und dürfen nicht angeboten werden; die Verteilung von Geschenken und die Zurverfügungstellung einer Bewirtung in Form von Mahlzeiten (Gastfreundschaft) unterliegt den strikten Anforderungen dieser Richtlinien.

Wir schulen alle entsprechenden Mitarbeiter, um die Einhaltung der speziellen lokalen Anforderungen sicherzustellen.

Wir haben Richtlinien und Compliance- Schulungsprogramme eingeführt, um sicherzustellen, dass die betroffenen Mitarbeiter ihre Pflichten und die Pflichten des Unternehmens in Bezug auf Bewirtungen und Geschenke verstehen. Wir haben Systeme eingerichtet, um jegliche Verstöße gegen diese Gesetze zu erkennen, zu kommunizieren, zu melden, zu untersuchen und zu korrigieren und unsere Mitarbeiter regelmäßig auf die Möglichkeit, Bedenken anzumelden, hinzuweisen.



F. Ich habe kürzlich ein Projekt abgeschlossen, an dem Mitarbeiter einer Forschungsorganisation beteiligt waren, mit der wir zusammenarbeiten. Zur Feier des Abschlusses würde ich gerne die Forscher und einige am Projekt beteiligte Mitarbeiter von CSL zu einem Endspiel der lokalen Fußballliga einladen. Ist das zulässig?

A. Diesen Vorschlag sollten Sie dem oberen Management unterbreiten, das eine Entscheidung treffen wird. Eine Genehmigung ist nur dann möglich, wenn Sie nachweisen können, dass diese Einladung in Anbetracht der Bedeutung und des Umfangs des Projekts angemessen und moderat ist und auch sonst im Einklang mit der Richtlinie von CSL und den geltenden Gesetzen steht.



Beziehungen zu externen Interessengruppen

Politische Beiträge

CSL akzeptiert, dass es erforderlich sein kann, dass sich Unternehmen im politischen Umfeld des Landes engagieren, in dem sie tätig sind, um sicherzustellen, dass legitime Geschäftsinteressen in der politischen Entwicklung berücksichtigt werden.

Wir verlangen, dass alle Beiträge zur Unterstützung der Arbeit politischer Parteien oder Kandidaten ausgewogen auf die Parteien und Kandidaten oder Abgeordneten verteilt werden und im Einklang mit den lokalen Gesetzen und Bestimmungen stehen und die anwendbaren Genehmigungsstufen berücksichtigt werden.

In Anbetracht der wesentlichen Rolle, die Regierungen bei der Regulierung, Kostenerstattung und Beschaffung von Arzneimitteln spielen, sind wir überzeugt, dass Transparenz im Hinblick auf Beiträge für politische Parteien für Pharmaunternehmen wichtig ist. CSL veröffentlicht jedes Jahr den Gesamtwert der Beiträge in unserem Corporate Responsibility Report und auf der Website des Unternehmens.

Engagement im politischen Bereich

Wir sind der Auffassung, dass CSL eine wichtige Aufgabe hat, wenn politische Entscheidungen in Fragen getroffen werden, die sich direkt auf unser Geschäft auswirken und bei denen wir über besondere Expertise verfügen.

In Zusammenarbeit mit den relevanten Industrieverbänden beteiligen wir uns mit Bedacht an der Entwicklung der Industrie- und Wirtschaftspolitik.

Wenn wir der Ansicht sind, dass CSL zu Themen, die von der Politik diskutiert werden, eine einzigartige und wichtige Perspektive einbringen kann, können wir in Erwägung ziehen, unsere Stellungnahme unabhängig einzureichen, um Informationen beizusteuern und eine informierte Diskussion sicherzustellen.

Regierungskontakte

CSL ist in stark regulierten Bereichen tätig. Daher kann es durchaus sein, dass unsere Mitarbeiter mit Regierungsvertretern zu tun haben, die für die Approbation von unseren medizinischen Produkten, Verhandlung und Betreuung von Verträgen mit unserem Unternehmen oder für die Entwicklung und Durchsetzung von Bestimmungen verantwortlich sind, die Auswirkungen auf uns haben.

Wenn einer unserer Mitarbeiter solche Kontakte hat, muss er seine Gesprächspartner immer ehrlich informieren und Verfälschungen oder Auslassungen vermeiden. Alle Unterlagen zu Verhandlungen, Anfragen oder Rechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit staatlichen Stellen müssen im Einklang mit der globalen Richtlinie und den Verfahren von CSL für das Dokumentenmanagement aufbewahrt werden. Ferner müssen alle unsere Kontakte zu Regierungsvertretern den Bestimmungen von Abschnitt 2.9 (Bestechung & Korruption) und Abschnitt 2.11 (Bewirtungen und Geschenke) dieses Kodex entsprechen.

Externe Kommunikation

CSL hat Unternehmenssprecher, die befugt sind, sich gegenüber Medien, Analysten und Behörden zu unserem Geschäft zu äußern. Nur die autorisierten Unternehmenssprecher dürfen solche Stellungnahmen abgeben.



F. Ich arbeite in einem Spendezentrum von CSL Plasma und erhielt kürzlich von einem Zeitungsjournalisten eine telefonische Anfrage zur Sicherheit der Plasmaderivate von CSL. Sollte ich auf der Grundlage meiner Kenntnisse zu diesem Thema antworten oder „kein Kommentar“ sagen?

A. Öffentlich über die Medien kommunizierte Informationen können wichtige und manchmal nicht vorhersehbare finanzielle oder rechtliche Folgen haben und den Ruf von CSL als Unternehmen schädigen. Es ist wichtig, dass alle öffentlichen Stellungnahmen von CSL einschließlich Antworten auf Fragen der Medien genau, zeitnah und einheitlich sind. Deshalb sollten nur autorisierte Sprecher öffentliche Stellungnahmen im Namen von CSL abgeben. Sie sollten dem Anrufer höflich antworten, dass Sie veranlassen werden, dass ein zuständiger Sprecher sich so rasch wie möglich bei ihm meldet. Sie sollten sich noch einmal das Thema der Anfrage und die Kontaktdetails des Anrufers mitteilen lassen. Sie müssen die Anfrage dann unverzüglich an den für Ihre Region zuständigen Vertreter von CSLs Abteilung Communications weiterleiten.



Datenschutz

Schutz der Informationen von Dritten

CSL respektiert und schützt die Privatsphäre aller Personen, mit denen wir zu tun haben, einschließlich Patienten, Plasmaspendern, Angehörigen der Gesundheitsberufe, Kooperationspartnern und Dritten. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, dass wir allen geltenden lokalen Gesetzen zeitnah und effizient nachkommen – nicht nur, weil wir gesetzlich dazu verpflichtet sind, sondern auch im Sinne unserer Unternehmenspolitik.

Wenn wir persönliche Daten erheben, verarbeiten, speichern und übertragen, ergreifen wir entsprechende Vorsichtsmaßnahmen im Einklang mit allen geltenden lokalen Gesetzen, um sicherzustellen, dass der Datenschutz respektiert und geschützt wird.

Wir haben eine Richtlinie und Compliance- Schulungsprogramme eingeführt, um sicherzustellen, dass die betroffenen Mitarbeiter ihre Pflichten und die Pflichten des Unternehmens in Bezug auf den Umgang mit personenbezogenen Informationen verstehen.

Schutz von Mitarbeiterdaten

CSL stellt sicher, dass bei der Verarbeitung von Mitarbeiterdaten das Recht der Einzelnen auf Datenschutz unter Berücksichtigung unserer legitimen geschäftlichen Erfordernisse gewahrt wird. Daher werden wir nur persönliche Daten der Mitarbeiter erheben, wo dies für unsere Geschäftsprozesse erforderlich ist. Dabei greifen wir nicht unnötig in ihre Privatsphäre ein und beachten alle geltenden lokalen Gesetze.

Wir informieren die Mitarbeiter über ihre Rechte, den Zweck der Datenerhebung zu erfahren, die über sie gespeicherten Daten einzusehen und eventuelle Fehler zu korrigieren.



F. Ich bin Außendienstmitarbeiter und würde gerne Kontakt zu Patienten aufnehmen, die eines der Produkte von CSL anwenden, um sie in ein Patienten- Unterstützungsprogramm einzubeziehen. Darf ich einen Arzt um Patientendaten bitten, von dem ich weiß, dass viele seiner Patienten dieses Produkt erhalten?

A. In allen Ländern gibt es Datenschutzgesetze, die im Zusammenhang mit der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten eingehalten werden müssen. In den meisten Fällen sind die Bestimmungen für personenbezogene Daten im Zusammenhang mit der Gesundheit einer Person noch strenger. Um auf personenbezogene Daten einer Person zugreifen zu können, müssen Sie deren direkte persönliche Einwilligungserklärung zur Erhebung dieser Daten und der dafür vorgesehenen Verwendung einholen oder einsehen. Zusätzlich kann es auch andere Gesetze geben, die die Interaktionen zwischen Unternehmen und Patienten regeln und genau eingehalten werden müssen. Bitte wenden Sie sich an CSL Compliance oder CSL Legal, wenn Sie noch weitere Informationen benötigen.